Die Gemeinde Gager

mit 412 Einwohnern gliedert sich als Erholungsort in die Ortsteile Gager und Groß Zicker und liegt am Fuß des höchsten Gebietes der Halbinsel Mönchgut. Das Fischerdorf Gager liegt an der Hagenschen Wiek, eine zur Ostsee offene Bucht.  Von unseren Terrassen sehen wir die Insel Vilm. Die von Wasser umschlungenen Hügel der Zickerschen Berge laden zum Wandern ein. Bei klarem Wetter kann man die Inseln Oie und Ruden sowie die Spitze von Usedom und natürlich das Festland sehen.

Gager/Groß Zicker befinden sich im Bioshärenreservat Südost-Rügen, das 1993 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde.

Ein einzigartiges Landschaftsschutzgebiet, das insgesamt 23.500 Hektar umfasst, davon ca. 50 % Wasserfläche. Natur, Leben und Tourismus verschmelzen hier zu einem wunderschönen Ensemble.

Für Naturfreunde sind die abwechslungsreiche Pflanzen- und Tierwelt, der Trockenrasen und feuchte Wiesen, die Steilküste und die Dünen sowie die Strände und die See ein weites Feld der Beobachtung und Erkundung.

Gager als ein staatlich anerkannter Erholungsort besitzt einen  Sandstrand, der sich kilometerlang von Sellin bis Thiessow erstreckt sowie einen Hafen. Hier wird noch Fischerei betrieben.

Sehen Sie zu, wie die Fischer am Ferienhaus vorbei vom Fischfang heimkehren. Nutzen Sie die Möglichkeit, fangfrischen Fisch zu erwerben.

Für Segler und Angler sind Liegeplätze vorhanden. Täglich starten Segeltörns mit historischen Zeesbooten.

Die Boddenreederei Gager fährt nach Peenemünde und veranstaltet romantische Abendfahrten rund um die Insel Vilm.

Restaurants sind fußläufig zu erreichen.

In unserem Boddenlädchen gibt es frische Brötchen und alles für den kleinen Einkauf.